Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Steinheim!

Der klare Wahlsieg des Herausforderers hat doch einige Mitbürger überrascht!

Offenbar war der Wille nach einem Neuanfang das beherrschende Thema! Die Bürger hatten überwiegend nicht mehr die Hoffnung, dass BM Rosner noch die Wende schafft, daher wurde dem jungen Kandidaten Thomas Winterhalter ein gehöriger Vertrauensvorschuss mitgegeben! Viele „Stimmen“ auf dem Marktplatz waren letztlich froh, dass der Wahlsieg so eindeutig ausfiel. Ein klares Ergebnis, so dass ein Neustart ermöglicht wird.

Als Frau Eggers von der Rathaustreppe das offizielle Wahlergebnis bekanntgab, brandete beim Namen Thomas Winterhalter tosender Applaus auf!

„Hoffentlich erhält der junge Mann auch künftig so eine Unterstützung, dass wir in Zukunft kein so ein Theater mehr erleben“…..so die Bemerkung einer älteren Mitbürgerin neben mir auch dem Marktplatz, als auch noch ein Feuerwerk den neuen Bürgermeister begrüßte!

„Jetzt wollen wir hoffen, dass Steinheim künftig nicht nur mit Negativschlagzeilen in der Zeitung kommt“ so eine weitere Stimme auf dem Marktplatz.

Herzliche Glückwünsche an den Wahlsieger verbunden mit dem Wunsch auf einen guten Start im neuen Amt!

Dank an den Amtsinhaber für seinen Einsatz!

So, jetzt kann jeder drangehen, seinen „Schreibtisch“ aufzuräumen….um das noch zu erledigen, was getan werden muss!

 

 

 

Teilen!

Fairer Wahlkampf? Faire Pressearbeit?

steppi 059Der Steppi und mit Ihm die Steinheimer Bürger dürfen (vielleicht?) morgen dem Bürgermeister Thomas…..zu seinem Wahlsieg gratulieren!

Nachdem bei den ersten amtlichen Wahlveranstaltungen die Rosner-Kritiker sich doch sehr zügig zu Wort gemeldet hatten, erscheint es mir so,  dass sich bei den jüngsten Diskussionsrunden, veranstaltet durch die MZ und zuletzt durch die LKZ, das Blatt doch etwas gewendet hat. Mehrere Wortbeiträge von Besuchern haben der Arbeit des Bürgermeisters durchaus Respekt gezollt. Und was die Diskussion um das Verhältnis zum Gemeinderat angeht, durchaus auch dessen Rolle hinterfragt. Ebenso die Berichterstattung der Presse darüber.

Der heutige Bericht in der LKZ greift diese Wortbeiträge, so meine ich, nur unzureichend auf. Ist das eine Reaktion auf Rosners „Pressekritik“? In jedem Fall ist noch „Spannung“ im Wahlkampf.

Insofern ist erfreulich, dass der TSG auf dem Marktplatz eine Bewirtung durchführt! Diskussionsstoff wird es geben, unabhängig davon, wie die Wahl ausgeht.

Natürlich habe ich für den Wahlschoppen schon etwas Vorrat angelegt. Der Auszählung schaue ich schon mal mit Spannung entgegen!

 

 

Teilen!